Worauf sollte man im modernen Webdesign achten und was darf es kosten?

Webdesign 2.0

Warum kosten manche Webseiten 1.000 €, 2.000 €, 3.000 € oder noch mehr?

 

Viele Kunden von Webagenturen, Webdesignern und Freiberuflichen Webseitenanbietern bezahlen sehr hohe Preise für Ihre neue Webseite. Die Layouts, Designs und Endergebnisse der neuen Webseite sind aber oft eher durchschnittlich. Warum also mehr als das doppelte für eine top-moderne Webseite ausgeben, wenn es auch günstig geht.

 

Achten Sie bei Ihrer neuen Webseite unbedingt auf folgende Punkte:

  • ist das layout ein fullscreen-layout, wird also die gesamte Bildschirmbreite für die Optik, Gestatlung und die Inhalte Ihrer Webseite genutzt?
  • ist der layout-Aufbau wirklich modern, werden also mehrere Ebenen eingesetzt...Ihre neue Seite sollte einen Headerbereich, einen Contentbereich, ggf. weitere abgetrennte Concentbereiche und einen Footerbereich mit entsprechenden Inhalten haben
  • ist die Webseite für Sie nach Fertigstellung einfach und schnell selbst zu betreuen, ist also das Content Managementsystem (CMS) auch für Laien einfach zu bearbeiten?
  • wie hoch sind die monatlichen bzw. jährlichen Hostingkosten der Webseite und gibt es ggf. noch zusätzliche Fixkosten für die Betreuung der Webseite?
  • wie viel Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist im Auftragswert bereits enthalten und was könnten hier noch für Folgekosten entstehen, die vielleicht vorab nicht genannt werden

 

Bei modernen Weblayouts ist die Suchmaschinenoptimierung relativ einfach umsetzbar und sogar über das CMS vom Seiteninhaber selbst einzugeben. Teuere SEO-Angebote sollten genau geprüft werden. Hier kann die Webseite schnell dreimal so viel kosten, wie eigentlich gedacht.

 

Wie Sie für eine top-moderne SEO-optimierte neue Webseite nicht mehr als 400 € ausgeben müssen, sehen Sie auf unserer Angebosseite.

 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen dazu.

MfG, Franz Jahn

Geschäftsführer back up network

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0